„Wo ist A. jetzt?“

Veröffentlicht

Am 17.05.2018 ging nach 3 Monaten intensiven Arbeitens das Projekt Trauerbegleitung in der Gelderner  St. Michael Grundschule zu Ende.

Thema war der ein Jahr zuvor verstorbene und von allen geliebte Mitarbeiter der OGS. Die Kinder und auch die Mitarbeiterinnen nahmen in verschiedenen Projekten, die wir zuvor besprochen und ausgesucht hatten, aktiv noch einmal Abschied.

Es wurden eigene Kerzen gestaltet, dabei wurde viel gefragt, auch geweint und gelacht. "Wo ist A.jetzt?" Auch Wut fand ihren Platz. "Warum ist er einfach abgehauen? Er wollte doch noch so viel mit uns machen."

Die Erzieherinnen grillten mit den Kindern am gleichen Tag wie das im Jahr zuvor von A. geplante Abschiedsgrillen zum Schuljahresende. Hier wurden noch einmal Geschichten erzählt, Lustiges und auch Trauriges...

Wir kauften einen Heliumballon und ließen ihn mit einem Abschiedsritual steigen.

Die teilnehmenden Kinder gestalteten gemeinsam ein Kreuz mit selbstbemalten Steinen und gaben diesem Kreuz anschließend einen Platz auf dem Schulhofgelände.

So haben nun alle Kinder die Möglichkeit, diesen Platz bei Bedarf aufzusuchen, sich dort hinzusetzen und einfach noch einmal in Kontakt sein zu können.